Black & Decker EPC12CA-QW 12 V – Testbericht

 Aktualisiert am: 10.01.2019

Der Akku-Bohrschrauber mit 12 V mit Slide Pack von Black und Decker ist für die verschiedensten Einsätze konzipiert. So besticht er durch seine ausgesprochen gute Ergonomie, einem neuen Design und dem neuen Slide Pack.

Der Akku-Bohrschrauber mit 12 V mit Slide Pack von Black und Decker ist für die verschiedensten Einsätze konzipiert. So besticht er durch seine ausgesprochen gute Ergonomie, einem neuen Design und dem neuen Slide Pack.
7.7

LEISTUNG

8/10

    LADEZEIT

    6/10

      HANDHABUNG

      9/10

        VERARBEITUNG

        9/10

          PREIS/LEISTUNG

          8/10

            Merkmale

            • - Ergonomisch
            • - Robust
            • - Gute Verarbeitung
            • - Akkus halten relativ lange
              Black & Decker EPC12CA-QW Technische Daten
              Gewicht1,9 kg
              Rechts-/Links- Lauf
              Softgrip
              Drehzahlsteuerungmechanisch
              Holz Bohrdurchmesser25 mm
              Stahl Bohrdurchmesser10 mm
              Bohrfutterspannweite1 - 10 mm
              WerkzeugaufnahmeSchnellspann-Bohrfutter
              Drehmomentstufen24
              Getriebe1 Gang
              Leerlaufdrehzahl 1. Gang0 - 650 U/min
              Drehmoment weich/hart-/11 Nm
              Akku TypNiCad
              Akkuspannung12 Volt
              Akkuladezeit~ 180 min
              Mit dem Black und Decker EPC12CA-QW Akkubohrschrauber 12 V lassen sich hervorragend verschiedenste Projekte am und um das Haus herum erledigen. Wichtig hierbei sind die 24 verschiedenen Drehmomentstufen. Dies hilft vor allem beim möglichst genauen Schrauben und schützt vor dem Überdrehen oder Beschädigen der Schrauben. Dadurch überzeugt er vor allem seine gute Bohrleistung im Holz von 25 mm und Stahl von 10 mm. Dies ist möglich durch den 12 Volt Akku mit einer Akkukapazität von 1,2 Ah. Dabei besticht der Akku außerdem durch einem 1,0 Ah Slide-Mechanismus und ist soll auch die Vibrationen mindern. Der Akku gibt dem Black und Decker auch ein entsprechendes max. Drehmoment von 11 Nm. Dieses kommt zum tragen wenn man einen Bit in das 10 mm Schnellspannbohrfutter eingesetzt hat und mit der Arbeit anfängt. Eine entsprechende Bit-Sammlung kann auch von Black und Decker bestellt werden. In der Handhabung überzeugt der Black und Decker, da dieser gut ausbalanciert ist und durch den Slide-Akku die Vibrationen dämpft.
              Ein weiteres wichtiges Detail ist der Softgriff für den richtigen Griff beim arbeiten und die gummierten Flächen. Dies ist besonders wichtig, wenn die Arbeit schweißtreibend wird, oder man in der Sonne schon lange arbeitet. Hierbei ist es auch egal welches Material bearbeitet wird, da weder Holz noch Stahl ein Problem darstellen und mit dem entsprechendem Drehmoment bearbeitet werden können. Bei den genannten Vorteilen bleibt es nicht aus, dass auch die Nachteile angesprochen werden. So ist das größte Manko des Black und Decker EPC12CA der nicht vorhandene zweite Akku und die lange Ladezeit von 3 Stunden. Dies impliziert leider auch das Fehlen eines Schnellladegerätes. Ein weiterer Kritikpunkt ist das nicht vorhanden sein einer Beleuchtungs-LED am Kopf des Gerätes, doch dies kann durch eine gut ausgeleuchtete Baustelle verkraftet werden.
              Fazit
              Der Akku-Bohrschrauber von Black und Decker bietet 11 Nm mit 24 Drehmomentstufen und einen Akku mit 12 V und 1,2 Ah. Durch seinen ergonomischen Griff und den gummierten Oberflächen ist er auch angenehm zu handhaben. Falls Sie auf der Suche nach einem einem zuverlässigen und robusten Akkuschrauber sind, greifen Sie zu!

              Kommentar hinterlassen

              Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.